Assoziation Satzung und Verfassung Organigramm Vorschriften Professionelle Register Partnerschaften Vorgehensweise zur Assoziation Verbraucher Schreibtisch Kontakt


News

Username Password
Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4
Centre Culturel Européen Jean Monnet a.s.b.l.
BERFUFSVEREIN ZUR FÜHRUNG DER BERUFSVERBÄNDE
Das Centre Culturelle Européen Jean Monnet ist eine Assoziation ohne Gewinnzwecke, die sich mit der Führung der Jean Monnet Berufsverbände und den von denselben zur Verfügung gestellten Diensten beschäftigt (Bezug 17491/93 vom Belgischen Moniteur). In ihren Aktivitäten handeln die Jean Monnet Verbände unabhängig von der Nationalität, der Rasse, der Religion, dem Stand und der politischen Zugehörigkeit, indem sie im Einklang mit der multikuturellen modernen Gesellscahft die Verschiedenheiten achten und sie dabei ohne Diskrimination aufwerten.

Die Berufsverbände sind apolitisch, haben keine Gewinnzwecke und sind bestrebt, die folgenden Ziele zu erreichen:

  • Den Beruf entwickeln, indem sie die Qualität im Heimatland und weltweit durch Studien und Forschungen fördern.
  • Seminare, Besprechungen und Symposien organisieren und unterstützen zur Vertiefeung des Studiums und zur Verbreitung der Berufsausübung.
  • Die kontinuierliche Ausbildung der Mitglieder fördern - sowohl durch die Organization von die Ziele der Berufsverbände betreffenden Aktivitäten als auch durch die Unterstützung vom Kulturaustausch und von kontinuierlichen Ausbildungsprogrammen im Heimatland und weltweit.
  • Die Kenntnis von Zeitschriften, Schriften, Abhandlungen, Monographien und Veröffentlichungen über das Thema verbreiten und solche Papier- bzw. multimediale Publikationen drucken, die die Verbreitung und Aufwertung des Berufs anstreben.
  • Den UEJM AISBL Mitgliedsschulen und -Einrichtungen zur Organization und Führung von sowohl theoretischen als auch praktischen Aus- und Fortbildungskursen Hilfe leisten.
  • Durch dafür vorgesehene Vereinbarungen mit solchen Einrichtungen und Sozialhilfen mitarbeiten, deren Aktivitäten mit den Zielen der Assoziation vereinbar sind.
  • Die Ausbildungsstandards für die Berufsausbildung gemäß den geltenden europäischen Standards und Vorschriften bestimmen.
  • Die Programme von Berufsasubildungsschulen und -Instituten anerkennen.
  • Informationszentren und Datenbanken über die Berufe und die Mitgliedsschulenprogramme öffnen mit dem Ziel, die Qualität zu fördern, den Markt und die Nachfrage, die Aktivitäten der Mitglieder und die Kundenbefriedigung zu kontrollieren.
  • Ein all die Mitglieder verbindendes computerisietes Netz in Gang setzen zum Erhalten eines schnellen, wirksamen und ununterbrochenen Anschlusses, der einen Informationsaustausch sichert, die für die kulturellen und beruflichen Bedürfnisse der Assoziation geeignet ist.
  • Die Mitarbeit und den Austausch mit die selben Ziele anstrebenden Landes- und internationalen Assoziationen fördern, um überstaatliche Assotiationen gemäß den Europäischen Vorschriften zu gründen.
  • Den Mitgliedern eine ganze Reihe von Diensten anbieten, wie zum Beispiel:
    - Rechts- und Steuerbeistand;
    - Ergänzungsmodalitäten zur Pensionierung und Berufsversicherung durch Vereinbarungen mit Versicherungsgesellschaften;
    - Mitgliedsregister im neusten Stand;
    - Überprüfung der Rechtsmäßigkeit der von den Mitgliedern durchgeführten Werbung zur Garantie der Berufswürde und Überprüfung der Wahrhaftigkeit der Werbung selbst in Übereinstimmung mit dem Pflichtkodex;
    - Bestimmung einer Tariftabelle mit minimalen und maximalen Preisen für die beruflichen Leistungen der Mitglieder und Bildung eines Kundendiensts.